E-BodyNeck

Die neue eBodyNeck - eigentlich ja "nur" eine elektrische LapSteel... Ausschlaggebend für die Entwicklung waren Alex Auer, der eine elektrische Version einer "Weissenborn" bei Xavier Naidoos Live-Konzerten einsetzen wollte, sowie Martin Harley, der live bis 2009 seine elektrischen Sounds mit viel technischem Aufwand produzierte.

Was ist neu? - Ein kleines, handliches Instrument mit akustischen Elementen! Und das nicht nur optisch: Hohlkammern, Piezo-Sensoren und die gemeinsam mit Harry Häussel eigens für diese Modellreihe entwickelten magnetischen Tonabnehmer bieten eine einzigartige Sound-Vielfalt!- und Sustain ohne Ende....

 

eBodyNeck_vr
  • Body: leichtes Mahagony mit Hohlkammern und Piezo-Sensoren; Body-Shaping (Rückseite) für bequemes und fixierendes Spiel auf dem Schoß
  • Griffbrett: Ebenholz, Ahorn-Binding
  • Kopf: klassischer Fensterkopf; optional andere Kopfformen
  • Steg: Ebenholz mit Knocheneinlage; "Strings-through-Body"
  • Sattel & Stegeinlage: Vintage bone, Knochen mit besonderer Gleit-Fähigkeit
  • Mechaniken: Gotoh gold / Ebenholz-Flügel
  • Lackierung: geschlossen matt; optional andere (Farb-)Lackierungen
  • PickUps: 2x Harry Häussel Lap Custom HB, Piezo-Sensoren
  • Elektronik: Piezo-Preamp, "Noll" aktiv MixPot, "Shadow" KillPot, 1x 9-V-Battriefach (rückseitig)
  • Bedienung: Volume mit integrierter "KillPot" Schaltung ("AUS" bei Tip auf den Volume-Regler), MixPot (zum stufenlosen Regeln Piezo - Piezo+Magnet - Magnet Tonabnehmer), Aktiv-Passiv-Switch (für rein magnetischen/passiv-Betrieb ohne Batterie), 5-Weg-Super-Switch (individuelle Magnet-Sounds; Split, out-of-phase, Kombination Neck-/Bridge-Tonabnehmer)
Mensur: 630 mm  
Saitenabstand/Spacing: 8,8 mm (Sattel), 11,4 mm (Steg)
Saitenlage: 8 mm / parallel

Andere Ausführungen / Optionen auf Anfrage.
?>