GITARRENZAUBER 2020 - Steph MacLeod

Beitragsseiten
GITARRENZAUBER 2020
LAEN X MANITH
Steph MacLeod
Petteri Sariola
Martin Harley
Jon Gomm
Alle Seiten


Steph MacLeod

Steph MacLeod - eine Geschichte die bewegt und eine Stimme, die authentischer nicht sein kann! Bettelnd auf den Straßen Edinburghs, ganz unten - dann der Entzug, großer Glaube und eine Gitarre. Stephs Dankbarkeit für sein neues Leben in ergreifender Performance - keine "Mission", aber Mitfühlen live. Nach Rückschlägen ist der Schotte endlich wieder beim Gitarrenzauber 2017 dabei - Gänsehaut garantiert!

http://www.stephmacleod.com/

Am 13. Februar 2006 fand sich Steph Macleod in der Rehabilitation für obdachlose Männer mit Suchtproblemen wieder. Er hatte vorher ein hartes Leben in Edinburgh/Schottland geführt, wo er auf den Straßen bettelte, um seine Sucht zu finanzieren. Während seiner 8-monatigen Rehabilitation begann Steph die Probleme anzugehen, die ihn veranlasst hatten, die Welt mit Substanz und Alkohol-Missbrauch zu verdrängen und auszublenden.

Steph war einmal ein viel versprechender klassischer Gitarrenstudent an der ´Royal Scottish Academy of Music and Drama`, aber persönliche Probleme aus seiner Teenagerzeit, brachten ihn dazu mit Alkohol und Drogen zu flüchten. Diese Probleme wuchsen weiter, bis sie sein tägliches Leben völlig vereinnahmten. Während seiner 8-monatigen Rehabilitation nahm Steph zum ersten Mal seit Jahren wieder eine Gitarre in die Hand, und begann Lieder über seine Erfahrungen mit dem Drogenmissbrauch und seiner Obdachlosigkeit zu schreiben. Es war das erste Mal, dass Steph Lieder schrieb und das erste Mal, dass er etwas sang.

Im Sommer 2006 nahm Steph sechs eigene Lieder in einem Studio auf der Easter Road Edinburgh auf, die er dann auf MySpace einstellte. Die Reaktionen auf Lieder wie 'Alcoholic Synonymous' und `Man in the cold' waren überwältigend, weil sich so viele Menschen auf die Erfahrungen von Steph beziehen konnten. Das gab Steph die Motivation, wieder auf die Beine zu kommen. Steph fand großen Trost und Heilung sowohl im Schreiben von Liedern als auch in seinem Glauben. Nachdem er das Suchtzentrum in Edinburgh verlassen hatte, schrieb Steph weiterhin Musik, und begann in seiner näheren Umgebung aufzutreten. Ein Jahr später hatte er geheiratet und angefangen eine Familie zu gründen, die sein Schreiben außerordentlich beeinflusste. Er begann sich mit anderen Musikern und Musikliebhabern über das Internet zu vernetzen, und reiste weithin, um auf Konzerten und verschiedenen Festivals zu spielen. Mit der Hilfe von Freunden und Studienkollegen war Steph in der Lage, weitere Aufnahmen zu machen und in ganz Großbritannien aufzutreten. Durch die Teilnahme an verschiedenen Wettbewerben wurden ihm Auftritte an Festivals wie `The Retrofest`, `The Belladrum Festival`, `The Wizard Festival´und `The Spratton Folk Festival`angeboten. Er bewarb sich auch beim Acoustic Singer/Songwriter – Wettbewerb und gewann diesen 2009 in Berlin. Steph´s Musik wurde auch in Independent Filmen und im Fernsehen verwendet.

 In den letzten Jahren ist Steph als Solo Singer/Songwriter und auch mit seiner Band `The Winney Shuffle` unterwegs. Das Trio besteht aus Steph Macleod, Bassist Dave Biddulph, und Drummer Si Walker. `The Winney Shuffle` ergänzen den vertrauten, persönlichen und ehrlich-echten Charakter Stephs Sololieder mit kraftvollen Beats, süchtig machenden Grooves zu einer energiegeladenen Performance.

 Steph schreibt und spielt Musik, die sehr durch seinen Glauben beeinflusst ist. Mit der freundlichen Unterstützung der `Origin Scotland´s Exile Band` nahm er 2009 ein christliches Album mit 12 Songs auf, das eine persönliche Darstellung seines Weges im Glauben und dessen Einfluss auf die Genesung von seiner Alkohol – und Drogenabhängigkeit ist. Steph hat auch mit christlichen Organisationen wie `Origin Scotland´, `Open Doors`, und dem `Bethany Christian Trust` zusammengearbeitet.

In den letzten zwei Jahren hat Steph sein neues Album 'Kingdom Come' aufgenommen, wo er mit außerordentlichen Talenten zusammengearbeitet hat, einschließlich Stu Kennedys, Cantica Albas, Paul Burtons, Nigel Heaths, um nur einige zu nennen. Das hochgelobte Album wurde im BBC-Radio 2, UCB TV und im Premier Radio in England gespielt. Steph ist auch kürzlich in der BBC's Songs of Praise TV Show aufgetreten.

Steph tourt weiterhin durch die Welt und tritt auf Bühnen auf, wie z.B. die der Royal Concert Hall mit 3.500 Plätzen in Begleitung eines 40-Mann-Orchesters, sowie in verschiedenen Gefängnissen, z.B. in Nordirland und Polen, in Schulen (sogar in Uganda), in Universitäten in Norwegen und Schweden, sowie weitere Auftritte in ganz Europa.

Für die Verwirklichung des neuen Albums stehen ihm die Preisträger des GMA Dove Awards Produzent Scott und Ed Cash in Nashville USA zur Seite.

PRESSE:

 VON TOM LENNIE Der aus Edinburgh stammende Steph(en) Macleod hat einen wirklich dramatischen Lebensbericht zu teilen, der, über Obdachlosigkeit, ein mitteloses Leben auf der Straße - vor nur wenigen Jahren-, bis zur glücklichen Gründung einer Familie, in einem schönen zu Hause, reicht. Und mit Hoffnung erfüllt ist, die tief im Glauben an Jesus Christus verwurzelt ist. Steph zeigt sein angeborenes Talent zum Schreiben und Spielen von wirklich ursprünglicher ´ear-catching` Musik. Eine Folge dessen ist die Produktion dieser Sammlung mit zwölf Songs aus eigener Feder. Und was für eine hervorragende Produktion es ist! Mit seinem völlig ursprünglich verwurzeldem Gesang, zieht Macleod mit seinen Melodien, in solch einer eklektischen Vielfalt von Stilen, Aufmerksamkeit auf sich, so dass jede leichte Klassifikation sinnlos gemacht wird. Während acoustic Folk, Country, Soul und Rock ihre Präsenz zeigen, untermauert ein bluesiges Feeling das ganze Set. Dieser Stil ist am reinsten auf "Snake Eyes" zu hören, einem ´nervösen` Sound der vor den tödlichen Verlockungen des Bösen erzählt. Während kunstfertige Geigenklänge, in einer Reihe von Stimmungen, auf der CD herauszuhören sind, treten Hammondorgel, geschmackvolle Bläser und die feinen Stimmen des Hintergrundchors wo erforderlich auf. Für sich allein könnte jede Spur Beachtung finden. Schon der erste Song `Hope shines on` bedarf besonderer Beachtung – nicht zuletzt der sonderbaren Stimmvielfältigkeit und aufbauenden Intensität wegen, die ihre Mitte findet. Während eine Haltung der Verehrung `For your Glory´ begleitet, ist ´Halleluja` der best kongregational geeignete, einfach ansteckende Song, den Steph für die Hochzeit eines Freundes schrieb. ´Saved` ist ein kurzes, akustisches Stück, ein einfaches Zeugnis Jesus Christus´ rettender Kraft. Alle diese Lieder sind erfrischend frei von Klischees, vielleicht weil Steph im Glauben so jung, selbsterfahren und ehrlich ist. Steph MacLeod präsentiert ein triumphales Musikdebüt mit wunderbaren Wendungen der Musikkreativität.

 Die CD wurde beim ersten Konzert von Steph & Freunde in Edinburgh von einem großen Publikum mit stürmischer Begeisterung aufgenommen. Nach diesem Empfang zu urteilen, sollte dieser Musiker bald weit verbreitete Anerkennung finden.

Rivoltana - Youtube: "Eine hervorragende Stimme. Ein großes Talent. Eine schöne Person. Echter Schmerz, Klasse songwriting und ein bisschen des Charmes von John Belushi: ´Kann nicht scheitern!` Hoorah"



Diese Webseite nutzt Cookies um das Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Informationen finden sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk
?>