Martin Harley - offizielles Video zum neuen Album online !!!

Seit 22.02.2010 online: Das Video zur Single!

Martin Harley 2010 Drumrolls_For_Somersaults_Cover NEUES ALBUM - exklusiv zum GITARRENZAUBER 2010 !!!

MARTIN HARLEYs neue CD ist im Kasten! Ich konnte schon reinhören und bin völlig "von den Socken"! Sie wird im April erscheinen, aber exklusiv zum Gitarrenzauber und zur Musikmesse mit dabei !

Martin Harley - sein außergewöhnliches Slide-Spiel u.a. bei Bo Diddley, Joe Bonamassa, Happy Mondays, Kate Walsh, James Blunt, Tourneebegleitung mit James Morrison 2009... - mit CUNTZ ´BodyNeck` und ´CWG23 Oveng Std.`!

DANKE für diese großartigen Aufnahmen mit Cuntz Gitarren!

vorherige CD´s: ´Grow Your Own`(2008), ´Money Don´t Matter` (2007), ´Martin Harley`(2003) CD´s erhältlich hier 

The MARTIN HARLEY BAND

Die neue CD "Drumrolls For Somersaults" zum Gitarrenzauber 2010

Treu dem charakteristischen, britisch-amerikanischen Sound der Band, ist das neue Album eine Mischung aus melodischen Liedern, swingendem Jazz, dreistimmigen Gesangs-Harmonien und entspanntem Country-Folk.

Der Album-Titel wird durch die Lebenserfahrungen von Martin Harley angeregt, der immer seine eigenen Worte zu verwenden vermag: "in Situationen verdreht werden, seine Tiefe verlassen und eigenen Erwartungen, die einen ein bisschen verrückt werden lassen…“. Sein signifikanter Gitarrenstil strahlt über das ganze Album, der, verbunden mit Banjo, elektrischer Tremolo-Gitarre und anderen Instrumenten, die Atmosphäre und Spannung dem Album hinzufügt.

"Drumrolls For Somersaults" wurde im Liverpooler Studio „The Loft“ in einer Rekordzeit von gerade fünf Tagen aufgenommen. Inspiriert durch Legenden wie Nina Simone, J.J.Cale, Leadbelly, Robert Johnson, Tom Waits und Django Rheinhardt, wurde es durch Mike Cave (Elvis Costello, Charlatans, Echo & The Bunnymen) arrangiert und von Nigel Stonier (Thea Gilmore, Fairport Convention, Paul Carrack) produziert.

 Nigel Stonier spielte Klavier und Banjo auf mehreren Titeln und übernahm die Co-Komposition bei "Hand To Hold", bei dem auch Thea Gilmore als Background-Sängerin ihre Stimme zeigt. Auf Nigel Stonier stieß Martin Harley auf verschiedenen Festivals - Harley vertraute ihm und nahm in mit an Bord - und mit „Hand to Hold“ ist erstmals eine Zusammenarbeit mit einem anderen Komponisten entstanden.

Eine weitere große Bereicherung ist Martin´s neues Bandmitglied Jay Carter (Bass & Gitarre), der sein kreatives Talent zeigt, indem er seinen Zigeunerjazzstil in Martin´s Song „Love In The Afternoon“ integriert. Martin fand die musikalische Verbindung zu ihm und springt geradezu auf, gleichwohl welches Instrument er gerade spielt.

Drummer Pete Swatton, ein Gründungsmitglied der Band im Jahr 2002, spielt die russische Balalaika auf "Winter Coat", den Martin als „Schlüssel-Song“ auf dem Album beschreibt. Er mag die Einfachheit der Texte: "ein einfacher Spaziergang durch die North Lanes in Brighton."

Martins Hunger die Welt zu erforschen, hat ihn über den gesamten Globus gebracht – inklusive einiger „wilden“ Abenteuer: Er lebte ein Jahr lang in einem Auto in Australien, indem er sich selbst das Slide-Gitarre-Spielen beibrachte. Er gab ein Gelübde des Schweigens und ging für ein paar Wochen in ein Kloster in Thailand. Er fuhr mit einem alten „Enfield“ Motorrad durch Nepal und spielte den Welt-höchsten Auftritt, in mehr als 18.000 Fuß Höhe, um Geld für benachteiligte Kinder dort zu sammeln. Die Motorrad-Fahrt erlaubte Harley, entfernte Teile Nepals zu erforschen, ihre traditionelle Musik zu erfahren und die Ortsansässigen einige seiner eigenen Melodien zu lehren. Hier bekam er auch die Gelegenheit, von einigen der großen Musiker Malis zu lernen, wie Bassekou Kouyate und Vieux Farka Touré, Sohn des weltberühmten Ali Farkas Touré.

Seit der Gründung vor acht Jahren tourte die Martin Harley Band unerschöpflich und hat einen langen Weg hinter sich seit Martin´s erstem Album -  das er selbst in Heimarbeit mit einem aus dem Müll geborgenen Computer und Flohmarkt-Mikrofonen aufnahm und fertig stellte. Ihre Musik hat viele Pfade gekreuzt. Das Management von Tom Waits gab Harley grünes Licht, um seine grobe Vorstadt-Blues-Version von „Chocolate Jesus“  (ursprünglich von Tom Waits´ „Mule Variations“-Album) zu veröffentlichen. Die MHB tourte gemeinsam mit James Morrison im letzten Jahr durch ganz England und einzelne Auftritte in Europa. Sie haben die Bühne mit Kate Walsh und Scott Matthews, The Who and the late, und dem großartigen Bo Diddley geteilt. Ihre Musik ist auf Kompilationen neben J.J.Cale, Paul Weller und Eric Clapton erschienen, und sie haben alle großen Festivals in England gespielt - von Glastonbury bis Bestival. Radiofans schließen sich der englischen Rundfunk-Legende Johnnie Walker an, der vorige Alben als "einfach fantastisch“ beschrieben hat.

Jetzt geht die Geschichte mit " Drumrolls For Somersaults" weiter - eine wunderbare Fusion von Stilen, Strukturen und Instrumenten und die stärkste Sammlung der MHB bis jetzt. Es ist ein Album, das einen Scheinwerfer auf den Erfahrungsreichtum der Band wirft, ihren ausgezeichneten musikalischen Sachverstand und ihr Talent das Publikum mit Lyrik, die ebenso lebhaft wie ihre Melodien ist, zu bezaubern.

Die Band wird eine exklusive Reise nach Deutschland machen, wo das Album etwas früher veröffentlicht wird – bei einem Konzert in Zusammenarbeit mit dem Gitarrenbaumeister Andreas Cuntz, der Martin´s Gitarren baut. Die Band wird das „Cuntz-Guitars-Concert“ am 28. März in 68649 Gross-Rohrheim spielen. Weitere Auftritte finden im Rahmen der europäischen Tour vom 24. März bis 4. April statt.

www.martinharleyband.com

www.cuntz-guitars.com

Album: "Drumrolls From Somersaults" Veröffentlichung am 12. April auf Villainous Records

Diese Webseite nutzt Cookies um das Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Informationen finden sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk
?>