FAQ

"Aktive" oder "passive" Tonabnehmer-Systeme ?

There are no translations available.

Allgemein herrscht die Auffassung, aktive Tonabnehmer-Systeme hätten einfach mehr "Power" - das ist nicht generell falsch, aber der eigentliche Unterschied in der Praxis ist ein Anderer...(hier von manchen Systemen abgesehen, die generell eine Stromversorgung schon für das Sensor-Element benötigen)

Auch wenn die Schatten Design Tonabnehmer sehr natürlich klingen und mikrophonische Eigenschaften haben, basieren sie auf einem Piezo-Signal. Dieses Signal ist, wie bei Piezo-Elementen üblich, sehr hoch-ohmig.

Der eigentliche Tonabnehmer lässt sich "passiv" (PLAYER-Serie) über Akustik-Verstärker mit dafür vorgesehenen Piezo- oder "High"-Input problemlos betreiben. Hier entfällt die Notwendigkeit einer Batterie im Instrument und damit verbundene weitere Kabel ausser dem dünnen Tonabnehmer-Kabel. Weitere Voraussetzung für beste Klang-Ergebnisse passiver Tonabnehmer ist ein Kabelweg unter 6m, da längere Kabelwege Verluste aufweisen können.

"Aktive" Tonabnehmer-Systeme ("Active" oder "Artist"-Serie) sind mit einem kleinen Vorverstärker (Preamp) an der Endbuchse versehen. Dieser Vorverstärker verstärkt das Signal, aber in erster Linie wandelt er die Impedanz des Piezo-Signals in ein nieder-ohmiges Signal. Dieses Signal weist weitaus weniger Verluste bei langen Kabelwegen auf und kann an "Low"-Inputs (Mischpult / P.A. / Sender-Anlagen / sonstige Verstärker) angeschlossen werden.
Eine Batterie (9V-Block) muss bei den Schatten Design ARTIST Preamps nicht zwingend im Instrument verstaut werden - diese Preamps sind "Multi-Power"-fähig und sind auch von aussen per Batterie-Pack oder Phantomspeisung versorgbar.

Alternativ kann ein passives Tonabnehmer-System ausserhalb des Instruments mit dem Schatten Design MiniPre oder einer Preamp-/DI-Box verstärkt und die Impedanz "allgemeinverträglich" gewandelt werden.

Die richtige Auswahl des Tonabnehmer-Systems hängt damit davon ab, über welche Endgeräte der Tonabnehmer angeschlossen wird und ob eine Batterie im Inneren des Instruments vermieden werden soll.

 
 

Diese Webseite nutzt Cookies um das Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Informationen finden sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk
?>